Donnerstag, 2. März 2017

Welt #1 | Soziale Arbeit





Heute möchte ich gerne über ein wichtiges Thema sprechen. Über soziale Arbeit.

Mein Praktikum im Kinderhort

Vor einer Woche endete mein zweiwöchiges Praktikum in einem Kinderhort in der Stadt. Das Heim hat ein Altenheim, einen Kindergarten, eine Schule und einen Hort.

An meinem ersten Tag ging ich mit gemischten Gefühlen zum Hort. Uns wurde gesagt, dass diese Kinder aus nicht ganz einfachen Verhältnissen kommen und das erfüllte mich mit ein bisschen Angst. Ich weiß nicht warum, aber es war einfach so. Aber als ich die Kinder kennengelernt habe, habe ich gemerkt, dass es tolle Menschen sind, die es aber nicht immer ganz einfach haben. Besonders ein Mädchen hat mich mit ihrer Geschichte getroffen. Sie erzählte mir, dass ihre Mutter nach dem Mutterschutz keinen Job mehr gefunden hatte und ihre Mutter deshalb fast kein Geld hatte. Das Mädchen sagte, dass sie immer geweint hat und sie dann immer mitweinen musste... Da musste ich mich wirklich zusammenreißen, nicht selbst das Weinen anzufangen. Zum Glück konnte sie vor ein paar Wochen wieder in ihrem Beruf anfangen. Das war nicht die einzige Geschichte, die sie mir erzählt haben, aber auch deshalb habe ich gerne dort gearbeitet. Ich bin so froh, dass die Kinder sich mir öffnen konnten und dass sie mich mochten.

Alles in Allem war es eine tolle Erfahrung und es hat super viel Spaß gemacht!

An Euch!

Wenn ihr eine Möglichkeit bekommt, euch sozial zu engagieren, besonders im Bereich von Menschen, die Hilfe brauchen, dann kann ich euch nur raten, es zu tun. Denn gerade Menschen, die es schwer haben, sind so froh über Hilfe und über jemanden, mit dem sie reden können. Es sind tolle Menschen und einzigartige Charaktere. Also bitte lasst euch nicht von Vorurteilen oder anderen Ängsten leiten, sondern seit mutig und macht es. Am Ende werdet ihr es nicht bereuen!!

Ich wünsche euch einen tollen Tag/ eine tolle Nacht, wann auch immer ihr diesen Beitrag lest.

Küsschen,
eure Camie 💋

Werde Leser mit:

Kommentare:

  1. Liebe Camie,

    ich hab eine Weile lang in der AIDS Prävention freiwillig mitgeholfen und es war eine super Zeit, auch wenn es erschreckend war von Schulklasse zu Schulklasse zu ziehen und festzustellen, wie unaufgeklärt die Teenager darüber sind. Dafür hab ich auch Menschen mit dieser schlimmen Krankheit kennen gelernt und es waren überwiegend nur positive Erfahrungen.
    Eirichtungen für Kinder wären hingegen nicht so meins, einfach weil ich mich schwer im Umgang tue und die Nerven dafür nicht hätte. Aber Respekt an all die, die das können :)
    Liebste Grüße
    Heidi von wilderminds.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidi,
      auch ich kann mit Kindern normalerweise nicht so viel anfangen. Ich hasse Lärm und auch, dass Kinder ständig was anderes wollen, ist nicht gerade toll. Aber glücklicherweise waren die Kinder im Hort nicht so schlimm :) Bis auf ein, zwei Tage war es sehr gut auszuhalten :D

      LG

      Löschen
  2. Schöner Beitrag:) Ich habe auch mal ein Praktikum in einem Integrativen Kindergarten (mit behinderten Kindern) gemacht. Und war mir am Anfang auch nicht so sicher wie es wird aber ich fand die Erfahrung super!

    Laura<3
    Mein Blog♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, dass du auch so gute Erfahrungen gemacht hast :)

      LG Camie

      Löschen
  3. Wirklich ein toller Beitrag! Ich finde deinen Blog gerade wegen solcher Beiträge echt toll, das ist mal was anderes als die 0815 Outfit Posts andauernd! Daumen hoch!
    Allerliebste Grüße, Rahel von www.justrahel.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, Rahel! Das bedeutet mir sehr viel, dass du das so siehst, weil ich wirklich Angst hatte, dass, gerade weil der Blog so anders ist, ihm nicht so viel Aufmerksamkeit geschenkt werden wird.

      LG Camie

      Löschen
  4. Toller Post!<3 Es ist einfach sehr wichtig im Leben, neue Erfahrungen zu sammeln!
    Hast eine neue Leserin!<3

    Liebste Grüße, Vale <3

    fulltimesunchild.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank! Das sehe ich ganz genauso <3

      LG Camie

      Löschen